Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Ausstellung verschiedenster Äpfel- und Birnensorten

Ausstellung verschiedenster Äpfel- und Birnensorten in unserer Schulaula – mit dem Pomologen Herrn Wimmer

Neugierig trafen sich Schülerinnen und Schüler aller Klassen mit ihren Lehrkräften um 8.30 Uhr in unserer Schulaula. Vor ihnen standen, sehr ansprechend dekoriert, viele Teller mit Äpfeln und Birnen in den unterschiedlichsten Farbtönen auf gedeckten Tischen aufgereiht.

Herr Wimmer, Vater der Schülerin Pia aus der Klasse 2a, wollte uns als Pomologe die Vielfalt dieser beiden bekanntesten Obstsorten zeigen und hielt einen sehr anschaulichen Vortrag hierzu.

Ein Pomologe kann Obstsorten genau erkennen, bestimmen und systematisch einteilen. Seine Aufgabe ist es auch, zum Erhalt alter Obstsorten, die vom Aussterben bedroht sind, bei zu tragen. Zunächst wollte Herr Wimmer wissen, welche Obstarten die Schulkinder kennen und wer denn zuhause Obstbäume hat.

Kern-, Stein,- und Schalenobst nannten Kinder als Obstarten, zum Wildobst gehören u. a. Schlehen, Kornelkirschen, Felsenbirnen Hagebutten, Holunder, Sanddorn.

Birnen sind die größten und ältesten Kulturpflanzen Europas mit einer hohen Artenvielfalt.

Es gibt bis weltweit circa 3000 - 4000 Birnensorten und bis zu 20000 Apfelsorten.

Diese Anzahl löste bei allen Kindern und Lehrkräften großes Staunen aus. Auch finden sich viele verschiedene Sorten in unserem Landkreis und im Gemeindegebiet Forstinning. Sogar auf unserem Schulhof wächst eine Apfelsorte, die wohl von der Sorte „Gloster“ oder „Mcintosh“  abstammt.

Spannend wurde es, als Herr Wimmer zu den Früchten auf den Tellern kleine Geschichten erzählte. Die Apfelsorte „Schwarze Forstinninger“ hat er selbst vor 5 Jahren als Wildpflanze entdeckt. Die sehr gut schmeckenden Äpfel haben eine fast schwarze Farbe, wenn sie reif sind. Birnensorten tragen fantasievolle Namen, z.B.“ Gute Luise“, die seit 1778 aus Samen gezogen wurde oder „ Großer Katzenkopf“, eine sehr alte Sorte, die 1668 erstmals beschrieben wurde und sehr lange haltbar ist. Pia assistierte ihrem Vater gekonnt, kannte die Namen von Apfel-und Birnensorten und reichte Obststücke zum Fühlen und Riechen an die Kinder weiter.

Auf die Frage von Herrn Wimmer, was man mit den Früchten außer sie aufzuessen noch alles machen kann, hatten viele Schülerinnen und Schüler gute Ideen: Säfte, Marmelade, Dörrobst, Most, Liköre und Schnäpse. Auch hierzu hatte Herr Wimmer passende Produkte mitgebracht.

Am Ende des Vortrages staunten alle nochmals über die Vielfalt der Äpfel- und Birnensorten auf den Tellern und vor allem darüber, dass das Obst für alle Schulkinder und Lehrkräfte als Pausensnack zur Verfügung stand.

 

Wir danken Herrn Wimmer sehr herzlich für seinen Vortrag und die professionell zusammengestellte Obstausstellung sowie Frau Lerch für die Organisation.

Zurück

Copyright 2019 Grundschule Forstinning | Konzept und Design FuchsEDV GmbH & Co. KG
Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
OK